Bodenkontakt – Challenge 30 Tage

30 Tage mehr Kontakt zur Natur! Fühlen, Essen, Sehen, Riechen, Wahrnehmen, Vorstellen

30 Tage jeden Tag mehr Kontakt zur Natur

02.01.2023

Tag 1 Heute starten wir mit viel Gemüse zum Essen…

Heute starten wir mit viel Gemüse zum Essen….🥑🥕🌱

Zutaten für das Gemüseessen Foto: Barbara Vogel

Mais, Sonnenblumensprossen, Radieschensprossen, Möhre gedämpft, Süsskartoffel gedämpft, Zwiebel, gekochte Kartoffeln – als Gemüsepfanne
Endivien und Orange mit einem Dressing aus Olivenöl, Zitrone, Salz und süssen Senf.

Endiviensalat

GEMÜSEPFANNE

In Olivenöl die Zwiebel anbraten, Karotten, Süsskartoffel und Mais zufügen. Vor dem Servieren die Sprossen unterheben.




03.01.2023

Tag 2 Aromen in unserer Nahrung nähren uns!

Am Zweiten Tag geht es weiter mit dem Schmecken!

Das hinterlässt einen faden Geschmack sagen wir und meinen damit, es hat uns nicht gut gefallen. Also: Bring mehr Würze in dein Leben.

Heute bereiten wir die kleinen Geschenkpakete der Natur vor.

Die Samen werden im Keimglas zunächst für einige Studen gewässert. so können sie quellen und sind dann zur Keimung bereit. In einigen Tagen sind sie dann so weit gekeimt, dass wir die Kraftpakete in unsere Nahrung einstreuen können.

Radieschen- und Rettichsprossen enthalten ätherische Öle aus der Gruppe der Senfölglykoside. Sie wirken antibakteriell, antiviral, entschleimend auf die Atemwege und fördern die Verdauung.

Weitere Inhalte gibt es hier



04.01.2023

Tag 3 Aufmerksamkeit in den Körper

Bodenkontakt herstellen – Wahrnehmung in die Füsse!

Viel zu wenig sind wir mit unserer Wahrnehmung im Körper!
Statt Gedankenwirrwar können wir im Körper ankommen. Gut für kreatives Arbeiten, gut für den flow, gut für uns und unsere Energien. Wir arbeiten entspannter und sind weniger schnell ausgepowert.

Mal barfuss oder mit Stoppersocken den Tag verbringen.

Richte dich auf deine Füsse aus. Die sind weit vom Kopf mit dem Gedankenwirrwarr entfernt. Lenke deine Aufmerksamkeit zu deinen Füssen.
Wie berühren sie den Boden?
Wie fühlen sie sich an – kalt, warm , angenehm oder…wie sonst?
Stelle dich hin und nehme bewusst war, welche Teile deiner Füsse Bodenkontakt haben. Die Ferse, die Aussenseite der Füsse, die Ballen, die Zehen.
Laufe und rolle den Fuss ab , rolle die Füsse auf die Zehe und wieder zurück, setze zuerst mit den Ballen auf. Probiere was dir möglich ist und was dir gefällt.
Laufe heute in deinem Alltag zu Hause mit Bodenkontakt und spüre immer mal wieder hinein. Ein weicher Teppich, die Fliesen im Badezimmer, die Dielen fühlen sich unterschiedlich an.

Und falls du Lust hast, dann laufe draussen barfuss.





05.01.2023

Tag 4: Erdung, mit dem Boden verbinden

Wir erden uns mehr!

Heute geht es darum, mehr Erdung zu bekommen.
Wie gestern gehen wir mit der Aufmerksamkeit in unsere Füsse.
Wir nehmen wahr , wie sie den Boden berühren. Unsere Aufmerksamkeit verteilt sich gleich auf beide Füsse. Wir stellen uns vor, wie der Kontakt zum Boden stabil und fest ist. Unsere Fusssohlen und der Boden ziehen sich wie Magnete an.
Wer mag schliesst die Augen.
Dann bewegen wir uns ein klein wenig nach vorne, dann ein klein wenig nach hinten. Mit einer kleinen Bewegung pendeln wir vor und zurück.
So werden Muskeln in den Füssen aktiviert, die uns besser erden.
Die Atmung lassen wir ruhig durch die Nase ein- und ausfliessen.



06.01.2023

Tag 5: Innere Reise. „Verwurzelt wie ein Baum“

NOCH mehr – wir verwurzeln uns – eine kleine innere Reise: „Verwurzelt wie ein Baum“

Innere Vorstellung -VERWURZELT wie ein Baum. (Aufnahme und Text: Barbara Vogel)

Atme einmal tief ein, durch die Nase, und langsam duch den Mund wieder aus.
Gehe mit deiner Aufmerksamkeit zu deinen Füssen. Sie stehen etwa hüftbreit auseinander.
Wo berühren deine Füsse den Boden? Die Fersen, die Ballen, die Aussenseiten, die Zehen.
Verlagere dein Gewicht auf deinen linken Fuss – und wieder zurück in die Mitte.
Verlagere dein Gewicht auf den rechten Fuss – und wieder in deine Mitte.
Und teile dein Gewicht und deine Aufmerksamkeit auf beide Füsse.
Stelle dir jetzt vor, wie aus deinen Füssen Wurzeln nach unten wachsen.
Sie wachsen langsam nach unten, verzweigen sich nach rechts und nach links.
Es mag sein, dass ein Stein im Weg ist und sie darumherum wachsen.
Die Seitenwurzeln bekommen weitere kleinere Wurzeln und verwurzeln dich fest und tief in der Erde.

Lasse nun die Energie der Erde in dich hineinfliessen, durch deine Beine zum Becken.
Die Wirbelsäule hinauf bis zum Kopf und am höchsten Punkt deines Kopfes wieder hinaus zum Himmel.
Stelle dir vor wie ein Faden – ein silbernder Faden vielleicht, oder vielleicht hat er eine andere Farbe,
dich vom höchsten Punkt deines Kopfes mit dem Himmel verbindet.

NIMM NUN WAHR, WIE DU AUFRECHT UND FEST UND STABIL STEHST


07.01.2023

Tag 6: Draussen SEIN

DRAUSSEN SEIN – „Einen Baum umarmen“.

Eiene Baum umarmen !?

Nee , nu nicht wirklich – darum geht es nicht!
Sei einfach draussen bei einem Walk im Grünen.
Sei einfach draussen und sortier deine Gedanken.

Ist etwas wichtig?

Was ist wichtig – einfach nichts. – Zur Zeit.
Sei GEDANKENFREI – und beobachte.
Atmen ist gut, um ins hier und jetzt zu kommen.





08.01.2023

Tag 7: Achtsamkeitsübung mit Natur zu Hause

„KINDERKRAM“ -Eine kleine Achtsamkeitsübung mit Natur.

Suche dir mehrere Gegenstände aus der Natur. Zuhause findest du einiges oder bringe es von draussen mit.
es kann sein: Stein, Nuss, Apfel, Zapfen, Holzstück, Gewürznelke, Tannenzweig, Blatt…..

Bei mir finde ich aus der Weihnachtszeit:
Apfelsine, Haselnuss, Sternarnis, Tannenzweig, Moos und einen Stein vom Ostseestrand, einen „Hühnergott“.

Stecke alles in eine grosse Tüte/Einkaufsbeutel. Stelle den Timer auf 2 Minuten.
Los geht’s.
Taste ganz präsent, ganz aufmerksam die Dinge.
Intensiver wird das Tasterlebnis, wenn du die Augen schliesst. So ist dein FOKUS noch mehr auf den Tastsinn gerichtet.

Fühle mit einer Hand, dann mit der anderen Hand, dann mit beiden Händen.

Was nimmst du wahr?
Welche Gedanken kommen dir?
Welche Gefühle kannst du wahrnehmen?
Entstehen Bilder in deinem Kopf?


09.01.2023

Tag 8: „Smart“ an die Natur erinnert

Die Naturbotschaft vom Smartphone.

Nehme mit deinem Smartphone etwas Schönes aus der Natur auf.
Schneide es zu, füge Text hinzu, wenn du magst.
Füge es auf deinem Smarphone als Hintergrundbild ein.

SMARTphone Hintergrund

Hier habe ich eine Amaryllisblüte fotografiert und die Texte „Glückliche Momente“ und „Sei mutig“ hinzugefügt.
Bearbeitet in der Galerie des Smartphones.

So werde ich immer wieder an die Schönheit der Natur erinnert.

Was ist dein Lieblingsbild?


10.01.2023

Tag 10: „Minipausen“ mit der Natur

Kleine Pausen im Alltag mit der Natur lassen dich in deiner Mitte bleiben

Baue kleine Pausen von 1-2 Minuten in deinen Alltag ein. Sie schaffen den Abstand zu dem was passiert.
Du behälst Fokus und Konzentration. Bleibst präsent und bist produktiver. Und damit behäst du ein positives Gefühl.

Efeublatt

Nimm dir ein bis zwei Minuten Zeit.
Verlasse deinen Arbeitsplatz und geh an eine Ort, der dir guttut – am besten nach draussen.
Atme ein durch die Nase und aus durch den Mund, gerne mit einem Seufzer, wenn es nicht stört.
Lasse alle Gedanken los.
Richte deine Wahrnehmung auf deine Natur-Umgebung aus. Das kann sein:

Eine Zimmerpflanze, ein Blatt von einem Baum, die Blüte in einem Blumenstrauss, der Baum im Park, die Rinde eines Baumes, die gesamte Umgebung. Wie es dir gefällt!

Diese Routine kannst du in deinen Alltag einbauen. Immer mal wieder, erinnert durch dein Smartphone, oder wenn es dir einfällt.
Auch gekoppelt an bestimmte Abläufe wie das Mittagessen, wenn du von deiner Arbeit nach Hause kommst usw.


11.01.2023

Tag 11: Auf der Suche nach „Schönheit“

Fokussiere dich heute auf die „Schönheit“ der Natur

Energie folgt der Aufmerksamkeit.

Dein Fokus bestimmt was du aus den unendlich vielen Inputs aus deiner Umgebung aufnimmst, dir zu eigen machst.

Wirst du nur das Störende sehen und dann darübr reden und dich aufregen, wird das deinen Tag bestimmen.
Die auch vorhandenen schönen Dinge wirst du möglicherweise gar nicht wahrnehmen.

Christrose vor der Haustür

Nehme heute den Fokus „Schönheit sehen“ mit in den Tag.
Finde Beweise für Schönheit. In der Natur oder auch sonstwo: alles was dich anspricht.
Hast du Lust es zu dokumentieren?


12.01.2023

Tag 12: Dankbarkeit

Dankbar sein für eine Zwiebel?

Zwiebel

Dankbar sein für eine Zwiebel, die ich beim Kochen für die Nudelsosse verwende?

Was macht sie aus die „Dankbarkeit“?
In der Persönlichkeitsentwicklung wird sie als mächtiges „Tool“ benannt!
Um Situationen und Dinge ins Leben zu ziehen, die wir uns wünschen.
Um in einer hohen Schwingung zu bleiben.
Um sich auf’s Gewünschte auszurichten.

Und was ist nun mit der Zwiebel, die noch dazu uns zum heulen bringt?

Gutes nährendes Essen ist wichtig gesund, wohlauf und fit zu bleiben.

Wertschätzung für gesunde Nahrung!


13.01.2023

Tag 13: Unter unseren Füssen – Reflexzonen

Mit den Fusssohlen spüren.

Reflexzonen an den Fusssohlen haben eine Verbindung zu unterschielichen Bereichen des Körpers.
Therapeutisch arbeitet die „Fussreflexzonenmassage“ damit.
Eine unspezifische Aktivierung gibt uns Energie.

Fliesen, Laminat,Wollteppich, Sisalteppich

Gehe heute barfuss über die unterschiedlichen Untergründe in deiner Wohnung und Umgebung.
Ein weicher Teppich, die kalten Fliesen, Laminat, Sisalteppich, Terrassen oder Balkonbelag – es fühlt sich sehr unterschiedlich an.

Zur Entspannung gibt es die „Igelbälle“ mit denen wir die nackten Fusssohlen massieren können.

Wer mehr zum Thema „barfuss“ lesen möchte: „Barfuss unterwegs“ Beitrag von mir.


14.01.2023

Tag 14: In Blütenfülle schwelgen

Einfach den Augenschmauss geniessen in einer schönen Gärtnerei/ Blumengeschäft.


15.01.2023

Tag 15: Auf „Fotosafari“ gehen

Bei einem Ausflug heute den Fotoapparat mitnehmen!

„Abgetaucht“

Bei dem Rundgang um den Stadtparksee habe ich heute die Wasservögel abgelichtet.

Hier war ich etwas zu spät.😯……das Blesshuhn war schneller als ich.


16.01.2023

Tag 16: Im Fluss des Lebens

Wasser ist der Ursprung von allem.

Aromatisiere heute dein Trinkwasser. Eine Zitronenscheibe von einer unbehandelten Zitrone lässt das Wasser frischer schmecken. Frische Pfefferminzblätter im Sommer frisch von den Kräutern gezupft schmecken auch lecker.


17.01.2023

Tag 17: Heute mal „Niksen“

„Niksen“ – der Trend aus den Niederlanden.

Früher sagte man auch „La dolce Vita“ oder „einfach mal nichts tun“.

Kontakt mich sich und seinem Inneren.
Mal einfach sein lassen und tun ohne Sinn und Zweck.


18.01.2023

Tag 18: Die „Rosinen-Übung“

Bewusst „schmecken“!

Aus allen Achtsamkeitsübungen bekannt.
Eine Rosine im Mund mindestens 30 mal kauen und mit seiner Aufmerksamkeit ganz dabei sein.

Rosine

mmh!


19.01.2023

Tag 19: Pflanzen pflanzen

Gestalte heute deine eigene Pflanzendeko

Ein paar Frühblüher aus der Gärtnerei.
Hyazinthen, Tulpen, Narzissen, Primeln.

Hände in die Erde und eine Deko nach eigenem Gusto gestalten💚


20.01.2023

Tag 20: Kreatives Spielen

Durch kreatives Spielen „den Bogen neu spannen“.

Mit dieser Metapher ist gemeint:
Nur wenn man durch entspanntes Spielen seine Energien neu auflädt, hat man später die Konzentration und Energie für fokussiertes Arbeiten. Um im Bild zu bleiben: Ein Bogen der ständig gespannt bleibt verliert seine Spannung. Damit kann man nicht mehr gut ins Ziel schiessen.

Was kannst du aus Naturmaterialien basteln,gestalten?

Vergängliche Kunstwerke in der freien Natur werden als „Landart“ bezeichnet. Sie sind in der Natur mit Naturmaterialien gestaltet und dann werden sie sich selbst überlassen – Wind und Wasser, Sonne und Frost ausgesetzt.

Über den Button gelangst du zu meinem Blogbeitrag zum Thema „Steinmännchen“.


21.01,2023

Tag 21: Die vier Elemente

Feuer, Erde, Wasser und Luft!

Wo findest du die Elemente in deinem Alltag?

Das Feuerelement beim Beobachten einer Kerzenflamme.
Das Wasserelement beim Duschen, wie das Wasser über deine Haut läuft.
Das Luftelement wenn der Dampf über dem Wasserkocher aufsteigt.
Das Erdelement …..


22.01.2023

Tag 22: Tee trinken

Schwarztee, Kräutertee, Grüntee, Darjeeling…

Wähle mit Bedacht!
Mache deine eigene Teezeremonie.🍵

Das Glück liegt auch in den kleinen Pausen🍀🍀🍀🍀


23.01.2023

Tag 23: Details fokussieren

Mit einem Ausschnitt der Welt, nimmst du die Welt „anders“ wahr.


24.01.2023

Tag 24: Strukturen tasten

Die Natur ist voll von unterschiedlichen Oberflächen-Strukturen!

Gehe heute nach draussen und taste (Gerne mit geschlossenen Augen).
Ein Blatt und seine Oberfläche, die Rinde eines Baumes.🌳
Die Rinde eines anderen Baumes🌴
Die Rinde noch eines anderen Baumes🌲

Tja, und solltest du einen🌵 in deinem Zimmer haben, dann sei sehr achtsam und vorsichtig😅



25.01.2023

Tag 25: ??? Deine Wahl!

Was fällt dir noch so ein?

Deine Katze streicheln. In die Sauna gehen.
Ein Eichhörnchen beobachten. Das Futter für die Vögel ausstreuen.
Eine Rohkostplatte anrichten. Grüner Smoothie zum Frühstück.


26.01.2023

Tag 26: Intuitive Wahl

Frage deinen Körper, was er möchte.

Wenn du heute einkaufen gehst wähle in der Obst🍏🍍🍊- und Gemüse🥑🥕abteilung nach deinem „Bauchgefühl“.
😋…….oder 🤔?


Frage direkt deinen Körper, was er heute haben möchte.
Dein inneres Gewahrsein/Gefühl/Wissen kannst du deutlicher im entspannten Zustand wahrnehmen.
Also halte einen Moment inne, atme langsam durch die Nase ein und aus.

Später beim Kochen und Essen richte den Wahrnehmungsfokus auf die Aromen des Essens.

Hast du ein gutes Gefühl im Körper?

Fühlst du dich genährt?

Zufrieden?


27.01.2023

Tag 27: Microgrün einsäen

Koriander eignet sich um als „Microgrün“ eingesät zu werden.

Die Samen werden auf die Oberfläche der Erde verteilt und leicht angedrückt.
Zum Keimen brauchen sie Wasser und müssen ständig feucht gehalten werden. Also täglich besprühen, wozu man eine Sprühflasche verwenden kann.
Zunächst bilden die Samen kleine Keimwurzeln. Mit diesen verankern sie sich in der Erde.
Dann erfolgt beim Wachsen das Sprosswachstum, eine kleine Pflanze bildet sich.
Von „Microgreen“ spricht man, Wenn sich die ersten grünen Blätter gebildet haben.

Nun kann man bereits „ernten“: man schneidet mit einem Messer oder einen kleinen Schere die Sprösslinge ab .

Auf Brot, zu Salaten schmecken sie sehr lecker. Sie bieten uns Chlorophyll, den grünen Pflanzenfarbstoff, Mineralien und sekundäre Pflanzenstoffe.

Einfach gesund!

28.01.2023

Tag 28: Strukturen

Nehme heute bewusst die unterschiedlichen Strukturen der Natur wahr!

Eine Möglichkeit ist, sie zu fotografieren.📷


29.01.2023

Tag29: Ein MANDALA legen

Aus Naturmaterialien ein Mandala legen.

Ein Mandala ist ein „Bild“ in einem Kreis, gemalt oder auch gelegt.

Und fertig ist das „Naturbild“.

Nicht ganz rund, na und!😉


30.01.2023

Tag30: Und nun – wie weiter?

Und immer wieder grüsst das Murmeltier.

Suche dir etwas aus, was dir besonderen Spass gemacht hat.
Das rette rüber in deinen Alltag.
Alle Tage ein „stück natur“.

🌲🌹🥒🍅🍏🌻🌱☘🌷🥜🍃🌴🧅🥬🥑🍄🌶🍀🍀🍀🍀🍀🍀🍁🌱🌺🌳🌼🥦🥔🍄🌶🌾🌻

a

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner